5 Tipps für einen ansprechenden Instagram Feed

22.10.21

In dem heutigen Blogartikel verrate ich dir 5 TOP TIPPS für einen ansprechenden Instagram Feed.

Denn abgesehen von den verschiedenen Möglichkeiten des Feed-Designs kommt es nämlich noch auf ganz andere Attribute an, um deine Reichweite, Bekanntheit und Beliebtheit des Accounts zu steigern.

Die 5 wichtigsten habe ich dir hier zusammengefasst. Diese Do´s und Dont´s lassen sich auch prima auf andere Social Media Plattformen übertragen.

Und keine Panik: Selbst wenn du dich bei dem ein oder anderen Punkt ertappt gefühlt hast, steck nicht den Kopf in den Sand, sondern leg los und wende die TOP TIPPS auf deinen Account an.

Instagram Feed

1. Überlade deine Designs nicht mit zu viel “Schnickschnack”

Setze Designelemente gezielt ein. Manchmal ist weniger mehr. Überladene Designs strahlen Unruhe aus und lenken von deinen Inhalten ab. Um diese soll es ja schließlich gehen.

2. Achte auf Schriftart und Zeilenabstand

Achte auf eine leserliche Schriftart und ausreichend Zeilenabstand. Sobald man einen Text nicht gut lesen kann, springen automatisch mehr Leute ab und haben keine Lust weiterzulesen.

Schnörkelige Schriftarten sehen toll aus, sind aber oft nicht sehr leserlich.

3. Achte auf genügend Kontrast für eine gute Lesbarkeit

Dein Text lässt sich am besten lesen, wenn genügend Kontrast zwischen Hintergrund und Schriftfarbe besteht. Zu wenig Kontrast erschwert dem Leser das Leben und provoziert mehr Absprünge.

4. Sorge für eine ausreichende Qualität deiner Bilder

Achte darauf, dass das Bild scharf ist und im Idealfall in guten Lichtverhältnissen aufgenommen wurde. Fotos spiegeln dein Auftreten am besten wider. Wäre schade drum, wenn gerade hier die Qualität schwächelt. Eventuell kann der ein oder andere Filter sogar etwas mehr Pepp reinbringen.

5. Halte dich an die für Instagram gültigen Maße

Um deine Feed-Vorschau in voller Größe zu sehen, wende 1080 x 1080 px an! Wenn du dich für 1080 x 1350 px entscheidest, sorge dafür, dass die Hauptkomponenten mittig im 1:1 Bereich platziert sind. Besonders problematisch wird es, wenn man einfach 16:9 Bilder hochlädt und diese dann nur teilweise angezeigt werden in der Feedvorschau.

Ich bin mir sicher, wenn du diese 5 Tipps für dein Instagram Feed beherzigst, werden deine Follower begeistert sein! Viel Spaß beim Ausprobieren und gestalten.

Du willst regelmäßig Sabrina’s Social Media Geheimtipps?

Dann werde jetzt Teil der BUZZ IT Membership: Ich werde Mitglied!

Buzz it Membership Basic

Mehr Blogbeiträge

Instagram – Wie viele Hashtags du verwenden solltest

Instagram – Wie viele Hashtags du verwenden solltest

Wie wichtig sind Hashtags für deine Content-Strategie in 2022?   Hashtags sind heutzutage nicht mehr allein erfolgsentscheidend. Dennoch schadet es nicht, sich mit ihnen zu beschäftigen, da mit einer richtigen Hashtag-Analyse dein Social Media Auftreten positiv...

Mit dieser Formel berechnest du deine Engagement Rate

Mit dieser Formel berechnest du deine Engagement Rate

Die Formel für die Berechnung der Engagement Rate Wenn du auf Social Media erfolgreich sein möchtest, zählt nicht nur allein die Zahl deiner Follower. Viel wichtiger ist die Engagement Rate, ganz nach dem Motto Qualität über Quantität. Doch was ist die Engagement Rate...

9 Dinge, die deinen Instagram Kanal abwerten können

9 Dinge, die deinen Instagram Kanal abwerten können

Beachte diese Dinge auf Instagram! Diese 9 Dinge können dafür sorgen, dass dein Instagram-Account unprofessionell auf mögliche Business-Partner und Kunden wirkt.Kein Profil-Bild Menschen kaufen von Menschen! Es ist doch viel persönlicher, wenn wir sehen können, wer...

Viral gehen mit Reels auf Instagram?

Viral gehen mit Reels auf Instagram?

Instagram Reels - Kleine Videos mit viel Wirkung Unnnnnnd ACTION! Instagram Reels – Man kommt gar nicht drum herum sich damit zu beschäftigen. Sie werden oft gefeiert als das einzige wahre Hilfsmittel, um auf Social Media als Unternehmen noch irgendwie erfolgreich und...

Hinterlasse einen Kommentar

0 Kommentare

× Jetzt chatten!